„Mallorca, Rom, Barcelona.. warum nicht gleich alles auf einmal?!“

Dachte ich mir bei der Suche nach dem nächsten Urlaub vor wenigen Wochen. Bis mir beim googeln ein Angebot in die Quere kommt, dass tatsächlich alles abdeckt. Eine Kreuzfahrt ⛴
Ja, ich als Kind der Küste will auch im Urlaub nicht auf mein geliebtes Meer verzichten. Das war bereits meine 2. Kreuzfahrt und ich bin noch immer begeistert vom Hotel auf hoher See. Wenn ihr auch überlegt eine Kreuzfahrt zu machen, dann lasst euch sagen: Nein, es sind nicht nur Rentner auf dem Schiff. Im Gegenteil – ich sehe sogar einige Jüngere als mich. Aber natürlich auch Familien und ein paar Senioren. Perfekter Mix. Es kommt natürlich auch immer ein bisschen auf die Route an, die ihr euch aussucht. Besonders schön sind Balkonkabinen. Es ist einfach aufregend morgens vom Bett aus zu sehen, in welchem Hafen man als Nächstes anlegt. Ich bin jedes Mal, wie ein kleines Kind, voller Vorfreude eine neue Stadt, Ort oder Insel zu erkunden. Vor der Kreuzfahrt hab‘ ich mir allerdings noch ein paar Tage Mallorca gegönnt. Von dort aus ging’s los und ich wollte einfach noch davor Sonne tanken und faul am Strand liegen in Anbetracht der Tatsache, dass der Sommer 2017 in Deutschland eher ein Flop war ☔️

Palmanova und Palma de Mallorca haben nicht nur schöne Palmen

Ich weiß nicht, wie gut ihr euch auf Mallorca auskennt. Vielleicht gehört ihr zu denjenigen, die jedes Jahr dort sind – es heißt ja nicht umsonst die „Insel der Deutschen“. Ich habe jedenfalls Palmanova für mich entdeckt. Der Ort liegt im Südwesten direkt am Meer. Bis zum Flughafen und nach Palma sind es nur ca. 20 min mit dem Taxi. Was ich so reizvoll an Palmanova finde? Keine Flatrate-Teenies wie am Ballermann oder in Magaluf (obwohl zweites schnell zu Fuß erreichbar ist). Palmanova ist etwas schicker. Nicht überbaut, mit vielen kleinen netten Boutiquen, tollen Restaurants und Bars mit den leckersten Tapas, eine schöne Bucht mit Yachten, die nahe des Strandes ankern und nicht zu vergessen, die schöne Promenade, die sich bestens zum Peoplewatching eignet 🌺 Wer es lebhaft, aber trotzdem mit Rückzugsmöglichkeiten mag ist in Palmanova bestens aufgehoben. Zur Hauptstadt nach Palma ist es auch nicht weit. 3 Buslinien bringen euch direkt ins Shopping-Paradies mit toller Altstadt, gemütlichen Gassen und der sehr beeindruckenden Kathedrale.

Mein Tapas-Tipp in Palma: Das Restaurant „La Botana“. Ein total geselliges Örtchen im tavernen-Stil nicht nur mit Touristen, sondern auch vielen Einheimischen. Ich lecke mir noch immer die Finger – wenn ich an das Essen dort denke 😋

Nach ein paar Tagen bräunen, shopping und Sightseeing ging es dann auf’s Schiff. Die neue Aida Perla wartete im „Port de Palma“ – noch fast jungfräulich. Ich habe die Veranda Kabine Komfort mit 2 Bädern bezogen – meine 4 Wände für die nächsten 7 Tage auf hoher See. Ab Mallorca ging es nach der schönen Insel Korsika weiter nach Rom, dann über Florenz nach Barcelona und schließlich zurück nach Mallorca. Inklusive 2 Seetagen, die ich entspannt ganz ohne Handy und hauptsächlich tagsüber im Spa und abends an der Bar verbracht habe.

Übrigens: Wer glaubt, dass man sich an Bord eines Kreuzfahrtschiffes nicht so richtig rausputzen kann – irrt. Die neuen Schiffe punkten mit einer schönen Nachtclub-Bar (adults only) und entführen in die Glamour-Welt von Moulin Rouge oder in die 20er Jahre nach NewYork. Danach geht es in die Champagner-Bar (Spray-Bar) von Moet & Chandon, ganz in weiß ✨

Weitere Highlights: Der Magnum Pleasure Store und auf den Starbucks-Coffee morgens müsst ihr auch nicht verzichten. 

Spread the love